Telefon: +49 (0) 441 20563830 / +49 (0) 441 20563831

Archiv für den Monat: Januar 2017

  • Welche Holzarten gibt es bei Terrassendächern aus Holz?

    Brettschichtholz (BSH) auch Leimbinderholz genannt, bestehend aus mindesten 3 Brettlagen, die in gleicher Faserrichtung miteinander verleimt sind. BSH wird, aufgrund seiner stabilität,  besonders bei hoher statischer Beanspruchung verwendet. Z. B. bei Echtglas-Eindeckung.

    Konstruktionsvollholz (KVH), sind veredelte Bauschnitthölzer aus Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche oder Douglasie.

    Kesseldruckimprägniertes Holz (KDI). Die Kesseldruckimprägmierung ist ein Holzschutzverfahren um das Holz vor holzzerstörenden Pilzen und Insekten zu schützen. Hierbei wird in einem Kessel zuerst ein  Vakuum erzeugt um Feuchtigkeit aus dem Holz zu ziehen. Anschließend wird der Kessel mit Holzschutzmittel geflutet, welches unter Druck in das Holz gepresst wird. Nach einer Fixierzeit von ca. 48 Stunden ist das Holz geschützt.

1 Artikel